Booklover

Werbung

Ich liebe Geschichten, ich bin ein richtiger „booklover“ wenn nicht auch addict. Bereits als kleines Kind habe ich es geliebt, mir Geschichten auszudenken. Mit meinem Spielzeug habe ich meine Geschichten gelebt. Ich bin in die Vergangenheit gereist oder ich habe einen bestimmten Beruf ausgeübt. Jede Woche habe ich etwas neue erlebt.
Je älter ich wurde, desto weniger habe ich gespielt, leider habe ich auch während der Schulzeit nicht mehr viel für Bücher und Geschichten übrig gehabt. Da war die Puppertät und das Erwachsen werden einfach spannender.

Heute erlebe ich Geschichten durch Bücher, ich tauche in die Vergangenheit ein oder Versuche einen Fall zu lösen. Hier spielen natürlich auch die drei ??? eine große Rolle. Die höre ich nämlich noch heute mit vollem Stolz.
Durch Bücher habe ich die Möglichkeit viel zu lernen, neue Menschen kennen zu lernen und es kommt auch vor, dass ich sie nach der letzten Seite auch sofort wieder vermisse.
Gerne tausche ich mich mit meinen Freundinnen über gelesenes aus und freue mich immer riesig über Buchempfehlungen. Daher habe ich diesem Thema eine ganze Kategorie auf meinem Blog gegeben.

Was ich jedoch nicht so gerne lese, sind Biografien oder Sachbücher bzw. Selbsthilfebücher. Oft rede ich mit Menschen, die nur solche Bücher lesen. Schnell fühle ich mich schlecht, dass ich mich nicht der echten Welt stelle und in einer Fantasie-Welt lebe. Ich nehme mir dann immer vor, mir ein empfohlenes Buch zu kaufen und dies dann auch zu lesen.

Bücherwurm

Mein erstes Selbsthilfebuch

Letztes Jahr wurde mir Lean In vorgeschlagen, als ich mir über meinen beruflichen Werdegang Gedanken gemacht habe. Mit meinem schlechtem Gewissen für die Fantasie-Welt habe ich mir das Buch gekauft und auch angefangen es zu lesen. Jetzt steht es schon seit einem halben Jahr in meinem Bücherregal. Mittlerweile habe ich schon einige Romane und Thriller gelesen. Weit bin ich mit Lean In noch nicht gekommen. Nicht das es nicht spannend wäre sowas zu lesen, aber ich merke schnell, dass ich mit lesen einfach Gemütlichkeit und Spaß verbinde. Ich schließe Charaktere schnell ins Herz und fühle mit Ihnen. Ich fiebere bei Spanneden Verfolgungen mit oder ich schmeiße mich weg vor lachen, wenn der Protagonisten wieder mal was dummes passiert ist.

Erst gerade habe ich mir wieder ein Sachbuch bestellt, weil es einfach so gute Bewertungen hat. Ursprung meiner Suche war ein Gespräch die Woche, in welcher ich wieder verwundert angeschaut wurde, dass ich keine Sachbücher lese.
Ich glaube ich nehme mir da einfach ein bisschen zu viel auf einmal vor bzw. lese aus den falschen Beweggründen. Ich hab mich diesmal für ein Buch entschieden, dass mir mehr zusagt als andere Sachbücher und bin gespannt, ob ich es diesmal auch schaffe zu lesen. Vllt. braucht es ja nur das eine Buch, welches so gut und hilfreich ist, dass ich auf den Geschmack von dieser Art von Büchern bekomme.

Für meinen Blog habe ich mir ein WordPress Buch gekauft gehabt, und habe ihn mit Hilfe des Buches Schritt für Schritt aufgesetzt. Hier hat aber auch die Motivation gestimmt. Womöglich war ich bei Lean In nicht in der richtigen Lage um mich in diesem Buch wieder zu finden. Es wird auf jeden Fall nochmal versucht.

Ich bleibe aber dabei, ich lese gerne „Non-Sense“ Bücher. Romane bei welchem man im ersten Kapitel schon weiß wie die Geschichte ausgeht oder Jage nach Verbrechern in allen Möglichen Städten der Welt.

Booklover

Schreibe einen Kommentar