Chefchaouen die blaue Stadt

Im Zuge unserer Marokkoreise haben wir einige Stopps auf dem Weg eingelegt. Gestartet sind wir in Marrakesch. Mit einer 3-tätigen Tour  durch das Atals Gebirge und der Wüste ging es für uns nach Fes. Von Fes sind wir mit dem CTM-Bus in die nördliche Stadt Chefchaouen gefahren. Überrascht über die gute Bus Verbindung mit Pinkelpause an einer abgelegenen Tankstelle sind wir in der blauen Stadt angekommen.

Mit dem Taxi wurden wir in die Nähe unsere Riads gebracht und haben den Rest des Weges zu Fuß erklommen. Leider hat es gerade dann angefangen in Strömen zu Regnen, als wir auf dem halben Weg zu unserer Unterkunft waren. Klitschnass angekommen, wurden wir mit warmen Tee und Handtüchern begrüßt. Auf dem Zimmer mussten wir erstmal alles aufhängen und nachdem der Regen weg war, gingen wir auf Erkundungstour.

Chefchaouen
Chefchaouen die blaue Stadt

Wer schon mal Bilder von Chefchaouen gesehen hat, fragt sich vllt. ob sich jmd. einen Scherz mit ihm erlaubt hat und die Stadt komplett blau „gephotoshopt“ hat. Nein sie ist wirklich so. Wir sind mal wieder ziellos durch die Stadt gelaufen und haben an jeder Ecke neue Plätze gefunden, die uns umgehauen haben. Die Häuser sind mit schönen Türrahmen, Fensterbänken und bunten Blumentöpfen verziert. Zum Teil sind nicht nur die Gebäude, sondern auch die Straßen der Medina komplett blau. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

Chefchaouen
Chefchaouen

Durch die Medina haben wir uns den Weg zum höchsten Punkt von Chefchaouen gebahnt, von welchem wir einen tollen Ausblick auf die Berge und die Stadt hatten. Wir sind anschließend um die Medina gelaufen um ein bisschen mehr von der Stadt zu sehen. Leider ist hier die blaue Farbe nicht mehr zu sehen. Die Gebäude sehen aus wie die der restlichen Städte von Marokko. Schnell sind wir wieder in das blaue Farbenmeer eingetaucht. Wir haben verwinkelte Straßen, Sackkassen und schöne Innenhöfe gefunden. Jede Ecke, jedes Haus und jeder Platz übertrumpft sich Gegenseitig. Es ist eine tolle Stadt mit Dorf Charakter.

Chefchaouen
Warum ist Chefchaouen blau?

Die Frage haben wir uns immer wieder gestellt. Geprägt von verschiedenen Kulturen hat Chefchaouen mehrere Antworten auf diese Fragen. Die meist verbreitete Begründung ist der Schutz vor dem Bösen. Die Farbe blau soll vor Bösen Blicken schützen, da man früher der Meinung war, dass Blicke von Magischen Wesen Unheil über die Menschen bringen kann. Eine andere Begründung ist die Bedeutung der Farbe Blau aus dem Judentum. Blau steht hier als Symbol für Himmel und Gott. Warum die Stadt am Ende wirklich blau ist, wissen wohl nur die, die die Farbe als erstes Aufgetragen haben.

Chefchaouen

Von Chefchaouen ging es für uns mit dem Bus nach Tangier, wo wir unsere letzte Nacht verbracht haben. Da wir nach den ganzen Eindrücken ein bisschen ruhe wollten, haben wir uns ein Hotel außerhalb der Stadt genommen. Hier konnten wir mit Room-Service unsere Reise ausklingen lassen und wurden in den frühen Morgen Stunden auch schon zum Flughafen gebracht.

Chefchaouen
Chefchaouen
Chefchaouen

In der kurzen Zeit habe ich Marokko, trotz dem ein oder anderen Zwischenfall lieben gelernt. Die Natur und die Städte, die wir gesehen haben sind einfach nur beeindruckend. Wenn man die allg. Reisetipps für Marokko beachtet bzw. sich auf solche Situationen einstellt ist es sicher eine Reise wert. Solltet ihr Fragen zu Marokko haben, helfe ich euch so gut ich kann gerne weiter.

Chefchaouen
Chefchaouen
Chefchaouen Selfie

Meinen Bericht zu unserer 3-tägigen Tour von Marrakesch nach Fes findest du hier. Den Bericht für Marrakesch, Fes und die allg. Reisetipps habe ich dir direkt hinter den jeweiligen Titeln verlinkt.

marokko

Schreibe einen Kommentar