Flammenkinder

Über das Buch

Titel: Flammenkinder: Kriminalroman. Joona Linna, Bd. 3

Autor: Lars Kepler

Gerne: Thriller

Bewertung:   (3/5)

Klappentext:

Sundsvall: In einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche werden ein Mädchen und eine Betreuerin brutal ermordet. Als entdeckt wird, dass ein anderes Mädchen verschwunden ist, scheint klar, dass sie die Morde verübt hat. Was rätselhaft ist: Niemand will etwas gesehen haben. Da meldet sich eine verzweifelte Frau: Ihr Auto wurde gestohlen, wahrscheinlich von dem geflohenen Mädchen – und auf dem Rücksitz saß ihr vierjähriger Sohn! Kommissar Joona Linna muss unter Hochdruck ermitteln…

Meine Bewertung – Achtung Spoiler Alert

Flammenkinder ist mein zweites Buch von Lars Keppler und meine Erwartungen waren entsprechend hoch. Sandmann hat mich total in seinen Bann gezogen und das gleiche habe ich mir auch von diesem Buch erwartet.

Über Jona Linna wurde eine interne Ermittlung eingeleitet, da er in einem seiner letzten Fälle Informationen weiter gegeben hat. Aus diesem Grund ist er in diesem Fall nur ein Beobachter und darf nicht direkt auf in den Fall eingreifen. Wer das hört, weiß schon, dass er sich nicht daran halten wird.

Er wird also als Beobachter in ein „Frauenhaus“ geschickt, in welchem es einen Mord an einer der Bewohnerinnen gab. Alles deutet darauf hin, dass Vicky den Mord begangen hat. Im Laufe der Ermittlung gibt es verschiedene Reibereien zwischen Jona und dem Hauptermittler. Jona handelt größtenteils auf eigene Faust und erlangt immer neue Informationen, die ihn auf eine andere Spur bringen.

Wie auch in den anderen Fällen, werden seine neuen Erkenntnisse von den anderen Protagonisten nicht ernst genommen und er landet in einer gefährlichen Situation nach der anderen.

Wie auch das andere Buch, ist es sehr schön geschrieben. Leider hat es bei mir sehr lange gedauert, bis ich in der Geschichte „drin“ war.  Den Fall an sich fand ich nicht sehr spannendend und die Handlungsstränge fand ich zum Teil ein bisschen unpassend. Die Spannung und das fesselnde setzte bei mir leider nicht ein.

Vielleicht kommt es hier auch auf die Reihenfolge an, mit welcher man die Geschichten hört, da dieser Fall vor dem Fall XX stattgefunden hat.

Lest ihr Bücher nur in der eigentlichen Reihenfolge oder kann ein Mix bei euch auch mal vorkommen?

2 Replies to “Flammenkinder”

  1. Also, ich wollte eigentlich über deinen Text nur schnell drüberscrollen, um dir zu erzählen, dass ich gerade gestern das gleiche Buch angefangen habe, aber natürlich musste mein Blick direkt auf einen Spoiler fallen, verdammt xD
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

  2. […] Gilmore Girls gelesen/ gehört: Flammenkinder gekauft: Zutaten zum backen gegessen: eine Unmenge an […]

Schreibe einen Kommentar